Ackerlei

Mitglied im Anbauverband Bioland

Greta auf dem Salatfeld

 

Das war ja mal ein Start in den Frühling! So schee, aber naja, jetzt wird’s wieder frisch.

Dankbar sind wir trotzdem für die trockenen, lauwarmen Zeiten, die sehr hilfreich waren, um die ersten Leckereien in die richtige Richtung zu bringen: auf den Acker! Frühkartoffeln (upps, die wollen schon raus), vielfältige Salate, jede Menge Kräuter, allerhand Kohl, Fenchel und Wurzelkram, natürlich Spinat, Radieschen und Frühlingszwiebeln… das alles ist schon am Keimen und Wachsen, wenn auch teilweise mit Hilfe von Bewässerungstechnik und Vliesauflage.

 

Salatpflanzen mit der Maschine

 

Schnittlauch auf dem Acker

 

Petersilie auf dem Acker

 

junge Radieschen unter Vlies

 

gekeimte Frühkartoffel

 

Heute Morgen begrüßten mich die ersten Salate im Hofladen mit hessischem Zungenschlag. Rucola und die GuteLaune-Frühlings-Mischung aus Rote Bete Blättern, Asia-Salat, Baby-Leaf, Rucola und Barbarakraut und Kopfsalat mit dezent bayrischem Akzent aus Großostheim lassen das Regio-Herz höher schlagen. Ach, frischer Blattspinat nicht zu vergessen, diverse Kräuter und unsere Schlangengurken aus dem neuen Gewächshaus selbstverständlich auch.

 

Frühlingssalate

 

Blattspinat im Sieb

 

Gurkenpflanzen im Gewächshaus mit Blüten

 

Dieses Gewächshaus-Projekt fordert uns doch ganz schön heraus, weil halt einfach alles doch ein bisschen anders ist und wir ziemlich viel lernen, ausprobieren und verstehen müssen, um den Pflanzen ein gutes Zuhause zu schaffen. Derzeit ist „Nützlinge“ das Thema Nummer 1, denn wir haben schon eine mordsmäßige Blattlaus-Großfamilie an Bord, deren Befehlshaber seine Truppe auf „Vermehrung-um- jeden-Preis“ eingeschworen hat. Nützlinge haben wir zwar schon immer auch in den Folientunneln eingesetzt, aber hier ist das Ganze viel umfangreicher und komplexer. Gut, dass wir tolle Berater haben. Fasziniert sind wir wiedermal von der Natur, die so genial gemacht ist, dass man einfach nur staunen kann. Jeder Schädling hat seinen Gegenspieler und wie bei jedem Brettspiel gibt es Regeln… fressen und gefressen werden. Hochspannung pur. Wir setzten alles auf das Team Nützlinge! Die Hummelvölkchen waren auch schon sehr fleißig. Wir freuen uns auf die ersten Tomaten, die vielleicht schon zu Ostern im Nest liegen.

 

Hummel im Tomaten Gewächshaus

 

unreife Cocktailtomate am Strauch

 

unreife Tomaten am Strauch

 

Roma-Cocktailtomaten am Strauch

 

Gewächshaus

 

Nestwärme braucht es auch in unserem Jungpflanzen-Kindergarten, der momentan ziemlich ausgebucht ist: Betreut werden hier Zucchini- und Kürbispflanzen-Zwerge, Sellerie, Weißkohl, Rotkohl, Wirsing, Spitzkohl,…

 

Jungpflanzen im Gewächshaus

 

Salat-Jungpflanzen

 

Zucchini-Pflanzen

 

Ebenfalls ausgebucht ist unser Saisongarten für 2022. Wir haben ihn um zwanzig Parzellen erweitert, weil uns so viele Anfragen erreicht haben und es ist einfach schade, Leuten, die gerne das Gärtnern ausprobieren wollen, absagen zu müssen. Wer jetzt noch Interesse hat, kann sich aber gerne trotzdem noch melden. Manchmal wird kurzfristig noch was frei oder dann halt im nächsten Jahr (saisongarten@ackerlei.de).

 

Saisongarten

 

Traktor mit Spatenmaschine Saisongarten

 

Was jedenfalls noch erhältlich ist, sind Sämereien, Knoblauch und Steckzwiebeln von Bingenheimer Saatgut – egal für welchen Garten oder Balkon. Einige Topfkräuter sind auch bereits im Hofladen in Oberissigheim zu bekommen. Mit den frostempfindlichen Pflanzen wie Tomaten, Gurken &Co. warten wir noch auf das Okay vom Wetterfrosch.

 

Bingenheimer Saatgut

 

Kräuter im Topf, Steckzwiebeln und Knoblauch im Korb

 

Kräuter im Topf

 

Auch wenn noch nicht alle hier die Frühjahrsmüdigkeit überwunden haben, so geht es doch mit großen Schritten auf Ostern zu. Das bedeutet, dass wir die Abläufe im Lieferservice, die Öffnungszeiten in den Läden und einen Markttag anpassen müssen.

 

Gähnende Emmi

 

Osterartikel im Laden

 

fressendes Schaf

 

Lieferservice:

Am Karsamstag, 16. April 2022, liefern wir die Touren aus, die gewöhnlich freitags gefahren werden! In der Woche nach Ostern werden wir alle Liefertage um einen Tag nach hinten verschieben.

 

Wochenmärkte:

Alle finden normal statt, nur der Markt in Bischofsheim wird vorverlegt auf Gründonnerstag!

 

Hofläden Öffnungszeiten in der Osterwoche:

Dienstag,12.04.22
9.00 - 18.30 Uhr

Mittwoch, 13.04.22
9.00 - 18.30 Uhr (zusätzlich; bzw. statt Freitag)

Donnerstag, 14.04.22
9.00 - 18.30 Uhr

Samstag, 16.04.22
8.00 - 14.00 Uhr (etwas früher)

 

Nun denn, frohe Frühlingsgrüße mit kalten Füßen!

 

Rebekka Zell

für das Ackerlei-Team

 

P.S. Wenn Landwirte shoppen gehen… wird´s in der Regel teuer und es ist selten ein Pferd. Meist hat es mehr PS, was die Kleine ziemlich doof findet. Der Große wiederum freut sich sehr über den Neuzugang im grünen Kleid. Ich finde ja, so langsam könnten auch die Traktoren mal Namen bekommen, aber das ist wohl eher so eine Frauensache, die zumindest unsere Männer hier zu kompliziert finden. Zahlen sind einfacher zu merken, sagen sie. Mmmh.

 

Fendt 516