Ackerlei

Mitglied im Anbauverband Bioland

in der es um Suppe geht!

 

Hokkaido im Morgennebel

 

Sonnenaufgang im Nebel am Löschteich

 

Kürbissuppe

 

Holzbrett mit Suppengemüse

 

Das fängt schon gleich morgens damit an, wenn man hofft, dass es langsam mal hell werden wird. Ein Dunst da draußen wie in Ommas Waschküche – manchmal bis mittags und man fragt sich, wer da so lange braucht, um gar zu werden. Nun, im Kochtopf geht es in der Regel schneller. Warum der Herbst zur Suppe passt, hat vielleicht auch mit dem oftmals suppigen Wetter zu tun, aber bestimmt mit den Temperaturen. Gefühlt ist es kalt, feucht und ungemütlich. Dagegen hilft halt warm, lecker und kuschelig. Welche Suppe da herhalten muss, ist eigentlich fast wurscht: Kürbissuppe, Linseneintopf, Kartoffelsuppe, Chili- oder Kohlrabicreme, püriert oder nicht, mit Fleisch oder vegetarisch, … Hauptsache schön warm und am besten in netter Runde. Suppe ist so vielfältig wie die Gemüsepalette. Und das ist auch das Schöne daran, oder darin?!

 

Zum Herbst passt glücklicherweise nicht nur die Suppe. Falls sie noch eine Weihnachtsgans zum Probekochen an Sankt Martin benötigen, eine so genannte Martinsgans ;), können sie die Bestellung noch bis zum 06.11./12 Uhr aufgeben (https://www.ackerlei.de/produkte/fleigefl%C3%BC/fleisch-gefluegel-lamm). Diese Gänse bekommen wir von unserem neuen, regionalen Geflügellieferanten, Bio Frischgeflügel Roth aus Witzenhausen.

 

Mitarbeiterteam Frischgeflügel Roth

 

06 haehnchen auf der wiese von frischgefluegel roth content

 Fotos: Frischgeflügel Roth

 

Sie produzieren hochwertiges Geflügelfleisch aus artgerechter, ökologischer Aufzucht. 1996 gründete Markus Roth den Bioland Geflügelhof Roth als Pachtbetrieb in Neu-Eichenberg/ Neuenrode – anfangs mit gerade einmal 50 Hähnchen. Heute leben dort ca. 6.000 Hähnchen. Beim Bioland-Verband Mitglied zu sein, ist Roths sehr wichtig. Vor allem die artgerechte Tierhaltung beschäftigt sie und führt immer wieder zu Veränderungen und Neuerungen, die sie ihnen gerne auch persönlich zeigen. Die konsequenten Bioland-Richtlinien bezüglich Haltung und Fütterung gefallen und entsprechen ihnen. Roths sind einer von zwei nordhessischen Bio Geflügelschlachtbetrieben der Bruderhahninitiative Deutschland (BID). Mehr Infos und Bilder gibt’s auf der Homepage www.bio-frischgeflügel-roth.de.

 

Vermutlich werden wir in Spitzenzeiten wie Weihnachten nicht genug Geflügel von Roths bekommen können, daher behalten wir uns vor, weiter Bio-Geflügel von unseren bewährten bisherigen Lieferanten anzubieten.

 

Einen weiteren neuen regionalen Lieferanten möchten wir auch noch vorstellen. Wir kennen uns schon eine halbe Ewigkeit und haben in grauer Vorzeit mitgewirkt auf Apfelblüten- und Kelterfesten. Wer etwas interessiert an Frankfurter Kulturgut ist, wird den Obsthof am Steinberg aus Nieder-Erlenbach sicherlich kennen. Denn Äppler ist die große Leidenschaft Schneiders, seine Passion und Wissenschaft. Sortenrein und nach Jahrgängen wird hier gekeltert und so manch edler Tropfen aus einem profan erscheinenden Äpfelchen hervor geholt. Wir ergänzen unser Apfelsortiment nun gelegentlich mit Ware von Andreas Schneider. Im Wein- und Saftregal befindet sich eine Auswahl seiner, zugegeben exklusiven, Produkte.

 

Andreas Schneider unterm Apfelbaum

Foto: Paavo Blofield

Produkte Andreas Schneider Obsthof

 

Wir freuen uns, wenn sie uns Rückmeldungen geben, zu den neuen Produkten. Nur Mut! Und vorher: Guten Appetit und Prost!

 

Zur Suppenzeit steht auch im Kalender, dass die Saisongärtner ihre gepachteten Parzellen abernten sollen. Davor haben wir uns aber noch ein letztes Mal für diese Saison zu Kaffee & Kuchen im Garten getroffen. Es war wirklich kalt und sehr windig, aber trotzdem war die Stimmung gut. Viele positive Rückmeldungen zu diesem Projekt und die Tatsache, dass der überwiegende Teil der Pächter im nächsten Jahr wieder mit von der Partie sein möchte, hat uns dazu veranlasst, den Saisongarten weiter und größer zu machen. Ein paar wenige Parzellen sind noch zu vergeben. Zack, zack! Wer noch möchte… Mail an saisongarten@ackerlei.de.

 

Saisongartenabschluss Kaffeetrinken 2021

 

Korb mit Ernte Saisongarten

 

Abgeerntet und mittlerweile auch zu Kompost erklärt sind auch unsere Gurken - und Tomatenpflanzen. Gegen Ende sieht das immer recht traurig aus… vermutlich, damit es einem nicht so schwer fällt, alles rauszureißen. Diese Saison war sehr durchwachsen, eigentlich nicht der Brüller. Nun wachsen die ersten Wintersalate in den Folientunneln. Das ist auch schön am Gärtnern: es hat immer irgendetwas seine Zeit!

 

Folientunnel mit Tomatenpflanzen Saisonende

 

Folientunnel frisch bepflanzt mit Wintersalat

 

Apropos Saison: Weihnachten 2021 ist schon am Horizont zu sehen, wenn sie in Oberissigheim im Hofladen die Eingangstüre aufmachen. Die ersten Pfeffernüsse habe ich persönlich einer Qualitätskontrolle unterzogen. Mir war anschließend leicht übel, aber die Packung war auch leer ;) Das werte ich als gutes Zeichen! Alles was ich übriggelassen habe steht nun für sie bereit in den Hofläden und im Onlineshop unter https://www.ackerlei.de/produkte/weihn/weihnachten.

 

Weihnachtssortiment 2021

 

Während wir uns hier bei Ackerlei weiter mit der Herbsternte beschäftigen - das heißt wir ernten und fahren noch Möhren, Pastinaken, Kartoffeln, Kohl, Sellerie und Steckrüben ins Winterlager,

 

Traktor mit Kartoffelroder auf dem Weg zum Feld

 

Kartoffelroder und Traktor mit Tieflader

 

Möhren auf dem Acker mit Thomas

 

Pastinaken auf dem Acker mit Thomas

 

Sellerie frisch geerntet

 

Eichblattsalat auf dem Acker mit Herbstblättern

 

Grünkohl auf dem Acker

 

Fenchel auf dem Acker

 

und die alltäglichen Ernten von Lauch, Radieschen, Spinat, Salaten, Broccoli, Fenchel, Grünkohl und Co. erledigen,

 

Broccoli auf dem Acker

 

Lauch geerntet

 

Endivien auf dem Acker

 

Spinat und Salat auf dem Acker

 

Felder herrichten, Wintersaaten säen, uns freuen, dass der erste Frost dem Franzosenkraut eins auf die Mütze gegeben hat, das Wetter freundlich zu uns ist und unsere Bullen immer so friedlich sind,

 

Eichblattsalat auf dem Acker mit Frost

 

Spinat auf dem Acker mit Frost

 

wir uns gelegentlich fragen, warum immer noch so viel Gemüse wegen „falschem“ Aussehen nicht gekauft wird und uns ab und an wundern über Menschen, die nicht säen und nicht ernten wie die Raubritter-Nilgänse, aber doch ernährt werden wollen, für möglichst wenig Gegenleistung …

 

Bullen im Stall

 

Nilgänse auf dem Acker

 

währenddessen oder auch am Abend, wenn es wieder suppig wird da draußen, gönnen sie sich mal ne Packung Kekse und nen guten Äppler oder ein Winterfestbier und schauen mal Rebekka und Thomas auf YouTube im Hessischen Umweltministerium „regional und lecker“ … Dieses Format war eine neue Erfahrung für uns und ein halber Tag „Urlaub“ mit lustigen, netten Menschen. Muss man auch mal gemachen haben. https://youtu.be/xOmHVo3icaY

 

regional und lecker Aurora de Meehl Umweltministerium

 

Mein Wunsch für den Herbst: Sei wie Suppe! Warmherzig, freundlich, nachhaltig, vielfältig!

 

Rebekka Zell

für das Ackerlei-Team

 

Emmi im Hof mit Maiskolben

 

Bank unterm Nussbaum mit Blättern